Schachjugend Herborn

Ben Bastian gewinnt Schachturnier der Holderbergschule

Montag, den 25. Juli 2016 um 10:10 Uhr

Zum Schuljahresabschluss gab es an der Holderbergschule zum ersten Mal ein großes Schachturnier. Schachlehrer Simon Claus eröffnete vor drei Jahren wieder eine Schach AG an der Schule, welche sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Der neu entstandene Schachboom macht sich vor allem in den großen Pausen in der Bibliothek bemerkbar, wenn die dortigen 10 Schachbretter immer innerhalb weniger Minuten ausgeliehen sind und überall Schach gespielt wird.

Am Mittwochnachmittag trafen sich 28 Schülerinnen und Schüler, um sich auf den 64 Feldern zu messen. Viele davon sind Anfänger und haben einfach Freude am Schach. Der Spaß sollte bei dem Turnier auch im Vordergrund stehen.

Gespielt wurden 5 Runden nach Schweizer System mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie. Für jeden Teilnehmer gab es bei der Siegerehrung eine Urkunde und einen Sachpreis, für die besten drei Spieler gab es einen Pokal.

Überlegener Gesamtsieger wurde der Favorit Ben Bastian aus der 6R2, welcher alle 5 Partien für sich entscheiden konnte. Deutlich enger wurde es auf den folgenden vier Plätzen, bei denen alle Spieler jeweils 4 Punkte hatten und somit die Buchholzwertung über die Rangfolge entschied. Zweiter wurde demnach Tim Töpfer aus der 5R3 vor Ben Klingelhöfer aus der 9G1, Tom Schönau aus der 6R2 und Leon Hahnenstein aus der 5R3.

Allen Spieler hat es großen Spaß gemacht und blieben bis zum Ende fair dabei. Bei vielen Teilnehmern hat das Turnier die Schachmotivation weiter gestärkt.

 

SJ Herborn 3 mit Kantersieg

Samstag, den 30. April 2016 um 10:49 Uhr

Am vorletzten Spieltag der Kreisliga trat die SJ Herborn 3 im Auswärtsspiel gegen den SK Marburg 6 an. Zwei Stammspieler mussten durch das Fehlen von Haizea und Aritz Tornay ersetzt werden. Dafür gingen Ben Bastian und Marco Fuhrländer an die Bretter, welche auch die ersten beiden Punkte für Herborn holten. Nach nur 45 Minuten gab der Gegner von Ben Bastian an Brett 4 auf, nachdem dieser eine Dame eingestellt hatte. Den zweiten Herborner Punkt holte Marco Fuhrländer an Brett 3 mit seinem im Endspiel schön herausgespielten Sieg. Die zwei verbleibenden Partien gingen über fast 4 Stunden. Am Spitzenbrett hatte Lukas Kratz eine aussichtsreiche Endspielstellung, verlor aber durch einen falschen Bauernzug das Zugzwangduell und konnte so nur in ein remis abwickeln, welches aber den Mannschaftssieg sicher stellte. Julius Mittendorf konnte sich an Brett 2 schließlich gegen seine sehbehinderte Gegnerin durchsetzen.

Damit gewann der Aufsteiger SJ Herborn 3 verdient mit 3,5 : 0,5 und will am letzten Spieltag gegen Königsberg ebenfalls nochmal punkten.

Ergebnisse und Tabelle sind hier zu finden.

 

Schachjugend Herborn 1 sichert Klassenerhalt

Donnerstag, den 21. April 2016 um 22:13 Uhr

v.l. Christian Juschin, Timm Huber, Dr. Fabian Bietz, Kenan Sancar, Tobias Blaschke, Florian Hahn, Josu Tornay-Gomez und IM Michael RahalAm letzten Spieltag der Verbandsliga brauchte die SJ Herborn 1 im Auswärtsspiel gegen die Sfr. Neuberg ein Unentschieden, um den Klassenerhalt auf jeden Fall sicher zu haben und nicht auf die Ergebnisse der Konkurrenz angewiesen zu sein. Gegen den Tabellendritten aus Neuberg eine alles andere als leichte Aufgabe.

SJ Chef Simon Claus versuchte entsprechend das beste Team an den Start zu schicken. Leider sagte Spitzenspieler Tom Hebbering kurzfristig ab, allerdings war dafür wieder der Internationalen Meister Michael Rahal aus Barcelona für Herborn am Start.

Während der RundeGegen die nominell deutlich stärkeren Neuberger erwischten die Herborner einen sehr guten Tag. Tobias Blaschke an Brett 5 konnte dem Fide Meister Norbert Heck ein remis abknöpfen. Ebenfalls von einem Fehler seines Gegners profitierte Florian Hahn am Spitzenbrett, welcher Herborn bereits nach knapp 2 Stunden mit 1.5:0.5 in Führung brachte. Ein weiteres Remis schaffte Ersatzspieler Christian Juschin an Brett 8 gegen einen ebenfalls deutlich stärkeren Gegner. Nach dreieinhalb Stunden konnte Josu Tornay-Gomez den Vorsprung der Herborner durch seinen schönen Sieg an Brett 3 auf 3 : 1 ausbauen. Ein weiteres Remis steuerte Fabian Bietz an Brett 6 bei. Den Mannschaftserfolg sicherte schließlich Timm Huber nach sehr guter Leistung an Brett 7 mit seinem Sieg. Die einzige Herborner Niederlage kassierte Kenan Sancar an Brett 4. Nach 5 Stunden endete schließlich der letzte Kampf an Brett 2, den IM Michael Rahal routiniert für sich entscheiden konnte.

Mit diesem klaren und nicht unbedingt erwarteten 5,5 : 2,5 Erfolg darf die SJ Herborn 1 auch in der kommenden Saison in der Verbandsliga spielen.

Tabelle und Ergebnisse der Saison 2015/16 sind hier zu finden.

 

SJ Herborn 1 holt einen Punkt gegen Idstein

Dienstag, den 08. März 2016 um 00:54 Uhr

Am vorletzten Spieltag der Verbandsliga Nord wollte die erste Mannschaft der Herborner Schachjugend einen Sieg gegen Idstein einfahren, um den Klassenerhalt ein großes Stück näher zu kommen. Leider gab es kurz vor dem Spiel noch mehrere kurzfristige Absagen, so dass man nur mit 7 Spielern antreten konnte. Dabei ließ man nun das Spitzenbrett frei, wodurch Idstein von Beginn an mit 1 : 0 führte. Diese Führung egalisierte Kenan Sancar durch einen schnellen Sieg an Brett 5. Nach zweieinhalb Stunden verlor Tobias Blaschke am Brett 6. Diesen Rückstand konnte Florian Hahn mit seinem Sieg an Brett 3 wieder ausgleichen. Ersatzspieler Marcel Meyer verlor an Brett 8, wodurch Idstein erneut in Führung ging. Den erneuten Ausgleich besorgte Dr. Fabian Bietz mit seinem Sieg an Brett 7. Erstmals in Führung ging Herborn durch den Sieg von Tom Hebbering an Brett 2. Nach zwischenzeitlichen Vorteilen von Josu Tornay-Gomez übersah dieser in der 1. Zeitnotphase eine Kombination seiner Gegnerin und stand danach wenig aussichtsreich. Er kämpfte insgesamt 5,5 Stunden für ein remis, leider vergebens.

Das 4 : 4 unentschieden bringt die SJ Herborn 1 nur bedingt voran. Am letzten Spieltag wartet mit Neuberg ein sehr starker Gegner. Im Falle einer Niederlage bei gleichzeitigem Sieg von Vellmar würde man absteigen. Ein 4 : 4 am letzten Spieltag würde für den Klassenerhalt reichen. Dafür wird die SJ Herborn 1 alles tun.

Ergebnisse und Tabelle sind hier zu finden.

 

Holderbergschüler holen 3. Platz

Dienstag, den 08. März 2016 um 00:53 Uhr

Seit knapp drei Jahren gibt es an der Holderbergschule Eibelshausen wieder eine aktive Schach AG. Der neu entstandene Schachboom macht sich vor allem in den großen Pausen in der Bibliothek bemerkbar, wenn die dortigen 10 Schachbretter immer innerhalb weniger Minuten ausgeliehen sind und überall Schach gespielt wird.

Das Team der HBS während einer RundeNach einer entsprechenden Zeit der Aufbauarbeit ging nun nach vielen Jahren wieder eine Schulschachmannschaft bei den Hessischen Schulschachmeisterschaften an den Start. Schachlehrer Simon Claus schickte eine junge Realschulmannschaft aus Fünft- und Sechstklässern in der Wettkampfgruppe HR (Haupt- und Realschule) an den Start.

Nun ging es zum Landesfinale des Hessischen Schulschach Mannschaftswettbewerbs 2015/16 nach Bad Hersfeld, bei dem neben den Finals der WK II,  III, IV und G die offenen Wettkampfgruppen Mädchen, Oberstufe und Haupt/Realschulen ausgetragen wurden.

Die Wettkampfgruppe HR spielte zusammen mit der WK Oberstufe 5 Runden nach Schweizer System mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie, wurden am Ende aber getrennt gewertet.

Die Holderbergschule ging mit Ben Bastian, Tom Schönau, Leon Hahnenstein und Ersatzspieler Marius Ritter an den Start, welcher den kurzfristig erkrankten Tim Toepfer ersetzte.

Nach einem 4 : 0 in Runde eins folgten zwei Niederlagen gegen Neustadt und Gelnhausen in den Runden 2 und 3. Mit einer tollen Schachtorte gestärkt ging es nach der Mittagspause mit neuem Elan ins Spiel gegen Gelnhausen II, welches knapp aber verdient mit 2,5:1,5 gewonnen werden konnte.

Vor der letzten Runde war man unter den Haupt- und Realschulen auf dem zweiten Platz. Ein Sieg hätte nun den Vizehessenmeistertitel bedeutet. In einem hart umkämpften Spiel konnten Ben und Leon gewinnen, während Tom und Marius ihre Partien verloren. Durch dieses 2 : 2 Unentschieden holte die Mannschaft 5 : 5 Mannschaftspunkte und belegte in der Gesamtgruppe mit den Oberstufenschülern den 14. Platz von 24 Tems. Unter den Teams der Haupt- und Realschüler bedeutete dies am Ende den dritten Platz, ein herausragender Erfolg für diese junge Mannschaft!

Bester Einzelspieler der Mannschaft war Ben Bastian am Spitzenbrett, welcher 4 von 5 möglichen Punkten holte.

Über diesen tollen Erfolg freute sich nicht zuletzt auch Schulleiter Hans-Werner Kirchhoff.

Seit knapp drei Jahren gibt es an der Holderbergschule Eibelshausen wieder eine aktive Schach AG. Der neu entstandene Schachboom macht sich vor allem in den großen Pausen in der Bibliothek bemerkbar, wenn die dortigen 10 Schachbretter immer innerhalb weniger Minuten ausgeliehen sind und überall Schach gespielt wird.

Nach einer entsprechenden Zeit der Aufbauarbeit ging nun nach vielen Jahren wieder eine Schulschachmannschaft bei den Hessischen Schulschachmeisterschaften an den Start. Schachlehrer Simon Claus schickte eine junge Realschulmannschaft aus Fünft- und Sechstklässern in der Wettkampfgruppe HR (Haupt- und Realschule) an den Start.

Nun ging es zum Landesfinale des Hessischen Schulschach Mannschaftswettbewerbs 2015/16 nach Bad Hersfeld, bei dem neben den Finals der WK II,  III, IV und G die offenen Wettkampfgruppen Mädchen, Oberstufe und Haupt/Realschulen ausgetragen wurden.

Die Wettkampfgruppe HR spielte zusammen mit der WK Oberstufe 5 Runden nach Schweizer System mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie, wurden am Ende aber getrennt gewertet.

v.l. Leon Hahnenstein, Marius Ritter, Ben Bastian und Tom SchönauDie Holderbergschule ging mit Ben Bastian, Tom Schönau, Leon Hahnenstein und Ersatzspieler Marius Ritter an den Start, welcher den kurzfristig erkrankten Tim Toepfer ersetzte.

Nach einem 4 : 0 in Runde eins folgten zwei Niederlagen gegen Neustadt und Gelnhausen in den Runden 2 und 3. Mit einer tollen Schachtorte gestärkt ging es nach der Mittagspause mit neuem Elan ins Spiel gegen Gelnhausen II, welches knapp aber verdient mit 2,5:1,5 gewonnen werden konnte.

Vor der letzten Runde war man unter den Haupt- und Realschulen auf dem zweiten Platz. Ein Sieg hätte nun den Vizehessenmeistertitel bedeutet. In einem hart umkämpften Spiel konnten Ben und Leon gewinnen, während Tom und Marius ihre Partien verloren. Durch dieses 2 : 2 Unentschieden holte die Mannschaft 5 : 5 Mannschaftspunkte und belegte in der Gesamtgruppe mit den Oberstufenschülern den 14. Platz von 24 Tems. Unter den Teams der Haupt- und Realschüler bedeutete dies am Ende den dritten Platz, ein herausragender Erfolg für diese junge Mannschaft!

Bester Einzelspieler der Mannschaft war Ben Bastian am Spitzenbrett, welcher 4 von 5 möglichen Punkten holte.

Über diesen tollen Erfolg freute sich nicht zuletzt auch Schulleiter Hans-Werner Kirchhoff.

 

Seite 3 von 42