Schachjugend Herborn

Erster Saisonsieg für die SJ Herborn 1 in der Verbandsliga

Montag, den 18. Januar 2016 um 22:10 Uhr

Am 5. Spieltag in der Verbandsliga musste die SJ Herborn 1 zum Auswärtsspiel nach Vellmar fahren. Der dortige Gegner hatte bisher ebenfalls keinen Punkt erringen können. Insofern war dieses Spiel sehr wichtig, um Punkte gegen den Abstieg einzufahren.

5. Spieltag in der Verbandsliga Nord5. Spieltag in der Verbandsliga NordDurch Krankheit fielen bei der SJ Herborn kurzfristig einige wichtige Spieler und Ersatzspieler aus, so dass nur eine erheblich ersatzgeschwächte Mannschaft in Vellmar an den Start gehen konnte, die nominell klar unterlegen war.

Nach gut zweieinhalb Stunden endete die erste Partie remis. Timm Huber an Brett 6 musste sich mit einem remis begnügen, nachdem sein Gegner in leicht schlechterer Stellung in ein Dauerschach abwickelte. Einen großen Erfolg erzielte Tobias Blaschke an Brett 4 gegen den nominell stärksten Spieler und Fide-Meister aus Vellmar, dem er ein remis abtrotzen konnte.

Dr. Fabian Bietz brachte die Herborner durch seinen schönen Sieg an Brett 5 schließlich mit 2 : 1 in Führung. Großes Kämpferherz bewiesen die beiden Ersatzspieler Marcel Meyer und Christian Juschin an den Brettern 7 und 8. Zwischenzeitlich standen beide erheblich schlechter. Ihre Nachteile konnten sie im weiteren Verlauf allerdings teilweise kompensieren und kamen in der Zeitnotphase jeweils zu einem nicht erwarteten remis. Dadurch stand es nun 3 : 2 für Herborn und die Aussichten an den drei noch spielenden Brettern waren nicht schlecht. Kenan Sancar an Brett 2 profitierte von einem Fehler seines Gegners, der im 38. Zug versehentlich die Uhr ablaufen ließ und somit auf Zeit verlor. Josu Tornay-Gomez sicherte mit seinem Sieg an Brett 3 schließlich den Mannschaftserfolg. Die längste Partie des Tages lieferten sich die beiden Spitzenspieler an Brett 1. Florian Hahn wollte seine Vorteile unbedingt in einen Sieg umwandeln und brauchte dafür am Ende insgesamt 6,5 Stunden.

Durch diesen in der Höhe nicht erwarteten 6:2 Erfolg gibt die SJ Herborn 1 damit die rote Laterne an Vellmar ab und macht sich noch berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt.

Ergebnisse und Tabelle sind hier zu finden.

 

Aritz Tornay Vizehessenmeister

Mittwoch, den 30. Dezember 2015 um 15:52 Uhr

Aritz TornayBei den Hessischen U 8 Einzelmeisterschaften am Jahresende in Bad Homburg konnte Aritz Tornay von der Herborner Schachjugend seinen bisher größten Erfolg erzielen.

Nach 7 gespielten Runden mit je 30 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie befand sich Aritz in dem 57-köpfigen Teilnehmerfeld auf dem zweiten Platz wieder.

Von Beginn an spielte Aritz hoch konzentriert und konnte die ersten beiden Runden für sich entscheiden. In Runde drei kassierte er gegen Adrian Niederdorfer aus Gernsheim seine erste und einzige Niederlage. Vor der letzten Runde war Aritz auf dem zweiten Platz in der Rangliste und musste nun gegen den nominell stärksten Spieler Bennet Hagner spielen. In einer herausragenden Partie schaffte es Aritz in gerade mal 9 Zügen seinen Gegner matt zu setzen und behielt damit den zweiten Tabellenplatz und sicherte sich damit den Vizehessenmeistertitel. Die Mitglieder der Herborner Schachjugend freuten sich sehr über den schönen Erfolg zum Jahresabschluss.

 

SJ Herborn 1 verliert erneut

Montag, den 07. Dezember 2015 um 20:45 Uhr

In der Verbandsliga Nord wartet Aufsteiger SJ Herborn 1 nach wie vor auf den ersten Saisonsieg. Am 4. Spieltag mussten die Bärenstädter im Heimspiel gegen den Tabellenführer von den Sfr. Schöneck 2 antreten.

Die Schönecker traten deutlich ersatzgeschwächt an, weswegen es berechtigte Hoffnungen auf Punkte gab. Diese Hoffnungen erfüllten zunächst Tobias Blaschke an Brett 5 und Alina Sancar an Brett 7, welche ihre früh erspielten Vorteile nutzten und ihre Partien gewinnen konnten. Beim Stand von 2 : 0 waren die Aussichten gut, dass es zu einem Sieg reichen könnte. In der ersten Zeitnotphase nach knapp 4 Stunden gingen drei Partien hintereinander verloren, womit man nach zwischenzeitlich teilweise deutlichen Vorteilen nicht gerechnet hatte. Josu Tornay-Gomez verlor an Brett 4, Fabian Bietz an Brett 5, sowie Florian Hahn am Spitzenbrett. Die verbliebenen drei Partien waren leider völlig remis, Gewinnchancen waren nicht vorhanden. So einigten sich schließlich Kenan Sancar an Brett 3, Christian Juschin an Brett 8 und Tom Hebbering an Brett 2 mit ihren Gegnern auf remis.

An dieser unglücklichen 3,5:4,5 Niederlage hatte die Mannschaft danach ordentlich zu knabbern, war man doch so nah dran.

Am nächsten Spieltag am 17.01. geht es zum Auswärtsspiel zu dem ebenfalls noch punktlosen SK Vellmar.

Ergebnisse und Tabelle sind hier zu finden.

 

Spannung im Stadtduell

Montag, den 30. November 2015 um 22:54 Uhr

Am 4. Spieltag der Bezirksoberliga kam es zum Stadtduell zwischen dem SK Herborn 1 und dem Aufsteiger der SJ Herborn 2. Nominell war die Mannschaft des SK an allen acht Brettern überlegen, dennoch wollte der Aufsteiger den alten Herren ein paar Punkte abnehmen.

Dies gelang zunächst ziemlich gut. In weniger als zwei Stunden zerlegte Justus Kempfer (SJ) die Stellung von Kurt Binde (SK) und brachte die SJ mit 1 : 0 in Front. In leicht besserer Stellung einigte sich Tobias Wähner (SJ) mit seinem Gegner Dezi Alonso (SK) auf remis. Durch den Sieg von Christian Juschin (SJ) an Brett 8 gegen Till Mulch (SK) brachte er seine Mannschaft sogar mit 2,5 : 0,5 in Front. Zu diesem Zeitpunkt waren die restlichen Partien noch sehr spannend, wenn auch mit kleinen Stellungsnachteilen für die SJ. So verlor zunächst Simon Claus (SJ) das Duell der Mannschaftsführer gegen Jürgen Herges (SK). Nach der Niederlage von Wolfgang Stowasser (SJ) an Brett 3 gegen Oliver Mülders (SK) konnte der SK ausgleichen. Timm Huber (SJ) lieferte am Spitzenbrett gegen Gerd Keuth (SK) einen großen Kampf, musste sich am Ende in Zeitnot aber geschlagen geben.

Die beiden noch offenen Partien entschieden nun darüber, wer heute welche Punkte mitnehmen kann. Marcel Meyer (SJ) verlor im Mittelspiel einen Bauern und kämpfte nun über zwei Zeitnotphasen vergebens um das remis. Durch den Sieg von Volkmar John (SK) war damit der Sieg des SK sichergestellt. Abschließend krönte Tim Hennemann (SJ) an Brett 6 seine gute Leistung mit einem verdienten Sieg gegen Rolf Strache (SK).

Die SJ Herborn 2 hat sich wacker geschlagen und macht sich aufgrund der Leistungen berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt.

Ergebnisse und Tabelle sind hier zu finden.

 

SJ Herborn 1 im Abstiegskampf

Montag, den 30. November 2015 um 22:52 Uhr

Die erste Mannschaft der Herborner Schachjugend hatte sich für das dritte Saisonspiel in der Verbandsliga viel vorgenommen.

Gegner war der Tabellennachbar und bisher ebenfalls sieglose SK Marburg 2. Wenigstens ein Punkt sollte am Ende herauskommen.

Viel zu schnell einigte sich Ersatzspieler Timm Huber an Brett 8 mit seinem Gegner auf remis. Gegen nominell schwächere Gegner verloren Tobias Blaschke an Brett 5 und Christian Juschin an Brett 7. Ebenfalls nur remis spielte Kenan Sancar an Brett 4. Beim Stand von nun 1 : 3 sah es nicht wirklich gut aus. Da leider auch Josu Tornay-Gomez an Brett 3 und Fabian Bietz an Brett 6 gegen nominell schlechtere Spieler verloren war die Niederlage nicht mehr anzuwenden. Einzig die beiden Spitzenspieler Tom Hebbering und Florian Hahn gewannen ihre Partien an den Brettern 1 und 2.

Dieser rabenschwarze Tag der SJ Herborn 1 eröffnet nun endgültig einen ganz harten Abstiegskampf. Am kommenden Spieltag geht es gegen den Tabellenführer aus Schöneck.

Ergebnisse und Tabelle sind hier zu finden.

 

Seite 5 von 42