Schachjugend Herborn

SJ Herborn 2 nach Sieg über Eschenburg Tabellenführer

Sonntag, den 12. Oktober 2014 um 22:28 Uhr

Nach einem erfolgreichen Saisonstart am ersten Spieltag der Bezirksliga konnte die 2. Mannschaft der Herborner Schachjugend im Auswärtsspiel gegen die erste Mannschaft des SC Eschenburg durch ihren 5:3-Sieg weiter auf Erfolgskurs bleiben. Der Ausfall von Spitzenspieler Justus Kempfer wurde durch Simon Martin Claus kompensiert, der die Bärenstädter durch seinen Sieg an Brett 8 gegen Heinz Saalbach bereits nach einer guten Stunde früh in Führung bringen konnte. Diese hielt jedoch nicht sehr lange, da Michael Müller seine Partie an Brett 3 gegen Holger Becker aufgeben musste. Wolfgang Stowasser brachte die Herborner mit seinem Sieg an Brett 6 gegen Stephan Urbanski jedoch wenig später wieder in Front. In der Folge entwickelten sich spannende Partien, bei denen nicht leicht abzusehen war, zu wessen Gunsten diese ausfallen sollten. Marcel Meyer an Brett 7 konnte seine leicht schlechtere Stellung gegen Heinz-Jürgen Wiesner noch Remis halten und holte einen halben Punkt. Timm Huber erhöhte wenig später durch schönes Stellungsspiel gegen Rainer Deutsch auf 3,5:1,5 für Herborn, wodurch nur noch ein Punkt zum erneuten Mannschaftssieg fehlte. Julian Rehr an Brett 4 verlor jedoch nach langem Kampf seine Partie gegen Stefan Schweitzer. Nach mehr als vier Stunden Spielzeit gewann Tobias Wähner an Brett 5 gegen Christian Reh und sicherte so der Schachjugend den wichtigen Punkt zum Mannschaftssieg. Christian Juschin konnte dem Eschenburger Spitzenspieler Dr. Adrian Schneider schlussendlich noch einen halben Punkt abringen und stellte so den 5:3 Erfolg der Herborner Mannschaft sicher.

Für die 2. Mannschaft der Schachjugend geht es nach einem spielfreien Spieltag mit dem schweren Heimspiel gegen Kirchhain/Rauschenberg in die nächste Runde. Dort wird sich zeigen, ob die leichten Aufstiegshoffnungen weiterkeimen dürfen.

Ergebnisse und Tabelle sind hier zu finden.

 

SJ Herborn 1 siegt gegen Sfr. Erbach

Sonntag, den 12. Oktober 2014 um 22:27 Uhr

Am zweiten Spieltag der Landesklasse kam die SJ Herborn nach dem Auftaktremis gegen Limburg nun zu einem überzeugenden 5,5 : 2,5 Heimsieg gegen die Sfr. Erbach.

Dieser Sieg war keineswegs selbstverständlich. Erbach ist nominell an Position drei gesetzt und konnte fast in Bestbesetzung antreten. Bei Herborn fehlte erneut auslandsbedingt Spitzenspieler Florian Hahn.

Durch den kurzfristigen Ausfall von Janek Elkmann bei Erbach kam Tom Hebbering an Brett 2 zu einem kampflosen Sieg. Justus Kempfer erhöhte nach 2,5 Stunden nach einer abwechslungsreichen Partie mit seinem Sieg an Brett 8 auf 2 : 0. Auf 3 : 0 erhöhte Tobias Blaschke mit seinem Sieg an Brett 4. Die restlichen Partien waren durchausspannend. Erbach kam durch die Niederlagen von Fabian Bietz an Brett 5 und Josu Tornay-Gomez an Brett 1 auf 2 : 3 heran. Die Bärenstädter lieferten eine hochkonzentrierte Leistung ab und sicherten den Mannschaftssieg durch die Siege von Kenan Sancar an Brett 3 und Christian Rosenkranz an Brett 6. Die letzte Partie von Alina Sancar an Brett 7 endete schließlich remis. Damit gewannen die Landesklassenneulinge mit 5.5 : 2.5 und schoben sich damit auf den zweiten Tabellenplatz vor. Am 16.11. steht dann das Lahn-Dill-Kreis Duell gegen Wetzlar auf dem Programm.

Ergebnisse und Tabelle sind hier zu finden.

 

SJ Herborn 1 startet mit Unentschieden auf Hessenebene

Donnerstag, den 02. Oktober 2014 um 10:10 Uhr

Als Meister der Bezirksoberliga stieg die 1. Mannschaft der SJ Herborn nun in die Landesklasse auf und spielt damit erstmals auf Hessenebene. Durch den Neuzugang Tom Hebbering konnte die Mannschaft in ihrer Spielstärke weiter gesteigert werden, so dass sie nun sogar zusammen mit den Sfr. Biebertal die Setzliste anführt.

Das in der Landesklasse doch ein ganz anderer Wind als auf Bezirksebene weht, bekamen die Bärenstädter gleich am ersten Spieltag beim Auswärtsspiel in Limburg zu spüren.

Die SJ Herborn 1 musste auf ihren besten Spieler Florian Hahn verzichten, der zurzeit in England weilt. Gegen die nun ebenfalls ersatzgeschwächten Limburger rechnete man sich aufgrund der nominellen Überlegenheit einen Sieg aus.

Bis zur ersten Entscheidung vergingen knapp drei Stunden. Christian Rosenkranz brachte die SJ Herborn durch seinen Sieg am 6. Brett mit 1 : 0 in Führung. Eine halbe Stunde später erhöhte Kenan Sancar auf 2 : 0 durch seinen Sieg an Brett 3. Durch die Niederlagen von Fabian Bietz an Brett 4 und Christian Juschin an Brett 8 glich Limburg auf 2 : 2 aus. Das Spiel stand auf Messers Schneide und entsprechend hoch war die Nervosität. Neuzugang Tom Hebbering brachte dann nach einer spannenden Partie seine Mannschaft mit 3 : 2 in Front. Den ersten Mannschaftspunkt sicherte schließlich Tobias Blaschke mit seinem Sieg an Brett 5. Die Aussichten waren nun sehr durchwachsen. Justus Kempfer hatte seine Partie an Brett 7 schon frühzeitig aus der Hand gegeben und verlor schließlich. Die alles entscheidende Partie am Spitzenbrett war von einer ersten Zeitnot nach 4 Stunden geprägt. Leider übersah Josu Tornay Gomez zuerst einen Gewinnweg und später ein zwingendes Remis. Nach gut 5 Stunden Spielzeit hatte er seine Stellung leider überspielt und verlor.

Damit reichte es für die SJ Herborn 1998 bei ihrem ersten Spiel in der Landesklasse nur zu einem 4 : 4 Unentschieden. Bereits in zwei Wochen steht das nächste Spiel gegen die Sfr. Erbach auf dem Programm. Dies wird sicher keine leichte Aufgabe und ein echter Härtetest für die Bärenstädter.

Ergebnisse und Tabelle sind hier zu finden.

 

Herborner Schachjugend Hessenmeister!

Sonntag, den 28. September 2014 um 20:16 Uhr

Am Samstag fanden in Biebertal-Fellingshausen die Hessischen U 10 und U 18 Mannschaftsmeisterschaften statt.

Die SJ Herborn ging mit einer U 18 Mannschaft an den Start und machte sich berechtigte Hoffnungen auf den Titel. Gelungene Voraussetzung dafür war, dass die Mannschaft mit Tom Hebbering, Justus Kempfer, Timm Huber und Christian Juschin in Bestbesetzung antreten konnte.

Gespielt wurde ein Rundenturnier gegen die Mannschaften der Sfr. Biebertal, des SK Gründau und des SC Hattersheim.

In Runde 1 wurde die Mannschaft aus Hattersheim klar mit 4 : 0 bezwungen. Das entscheidende Duell um den Titel folgte in Runde 2 gegen Biebertal. Nominell waren die Bärenstädter leicht überlegen, aber der Mannschaftssieg war eine harte Aufgabe.

Nach einem Remis von Timm Huber an Brett 3 und dem Sieg von Justus Kempfer an Brett 2 sah es sehr gut aus. Allerdings übersah Christian Juschin in Zeitnot bei deutlich besserer Stellung an Brett 4 ein Matt und verlor. Entscheidend war nun das Duell am Spitzenbrett, welches in einer echten Zeitnotschlacht endete. Tom Hebbering hatte zwischenzeitlich zwar eine bessere Stellung, aber die deutlich schlechtere Zeit, die normalerweise kaum aufzuholen ist. In einer Schlacht auf dem Brett um wertvolle Sekunden schaffte das das Unmögliche und konnte die Partie auf Zeit mit 0 zu 1 Sekunde für sich entscheiden und sicherte damit den verdienten Mannschaftssieg.

Die letzte Runde gegen Gründau sollte kein Problem auf dem Weg zum Hessentitel mehr darstellen. Lediglich Justus Kempfer erwischte einen rabenschwarze Runde und verlor, während die anderen Spieler seiner Mannschaft gewannen.

Somit wurde die SJ Herborn in der U 18 mit 6 : 0 Mannschaftspunkten und 9,5 Brettpunkten Hessenmeister vor den Sfr. Biebertal.

Bester Einzelspieler der Mannschaft war Tom Hebbering am Spitzenbrett, welcher alle Partien für sich entscheiden konnte.

 

Bild v.l.: Justus Kempfer, Tom Hebbering, Timm Huber und Christian Juschin

 

Sieg für die SJ Herborn 2 am ersten Spieltag der Bezirksliga

Dienstag, den 23. September 2014 um 00:31 Uhr

Am ersten Spieltag der Bezirksliga kam die 2. Mannschaft der Herborner Schachjugend im Heimspiel gegen die Sfr. Braunfels 3 zu einem 5 : 3 Erfolg.

Nach weniger als einer Stunde brachte Simon Claus die Herborner mit 1 : 0 durch seinen Sieg an Brett 8 in Führung. Wolfgang Stowasser brauchte nur unwesentlich länger und erhöhte mit seinem Sieg an Brett 6 auf 2 : 0. Einen weiteren Sieg konnte Timm Huber an Brett 4 feiern, bevor Michael Müller an Brett 3 und Julian Rehr an Brett 5 ihre Partien verloren. Christian Juschin sicherte mit seinem Sieg an Brett 2 den ersten Mannschaftspunkt, bevor Braunfels durch die Niederlage von Marcel Meyer an Brett 7 noch einmal auf 4 : 3 herankam. Justus Kempfer am Spitzenbrett sicherte sich schließlich nach gut 3,5 Stunden Spielzeit den Sieg und brachte seiner Mannschaft damit zum ersten Saisonsieg.

Ergebnisse und Tabelle sind hier zu finden.

 

Seite 10 von 42