Schachjugend Herborn

DSM 2019 Bericht Samstag

Dritter Tag bei der DSM in der WK IV in Bad Homburg, Titelkampf noch richtig spannend!

Heute Morgen konnten die Teilnehmer etwas länger schlafen, da die erste Runde des Tages erst um 9 Uhr begann. So konnte man sich zunächst am ausgezeichnetem Frühstücksbuffet der Jugendherberge für den Tag stärken.

Im Laufe der heutigen Runden konnte sich keines der Spitzenteams bisher klar absetzen. Die Leibnizschule Offenbach aus Hessen führt derzeit mit 12 Mannschaftspunkten vor dem Herder Gymn. Berlin und der Wilhelm-Raabe-Schule Lüneburg mit 11 Mannschaftspunkten. Insofern bleibt es morgen in den verbleibenden beiden Abschlussrunden sehr spannend.

Nach den drei Runden des Tages hatten die Teilnehmer und Betreuer die Auswahl zwischen drei kostenlosen Freizeitangeboten: Planschen im Seedammbad, sportliche Betätigung beim Minigolf im schönen Kurpark und geschichtliche Bildung beim Ausflug zum Römerkastell Saalburg. Alle drei Angebote wurden bestens angenommen, so dass am Nachmittag fast niemand mehr in der Jugendherberge war. Alle Teilnehmer nutzen die Angebote und das traumhafte Wetter.

Nach der Rückkehr hatten die Gebrüder Claus zwei große Grills angeschmissen und verwöhnten alle Teilnehmer und Betreuer mit leckeren Steaks und Würstchen vom Grill. Dazu gab es ein großes Salatbuffet und Melonen zum Nachtisch.

Die abendlichen Werwolfrunden erfreuten sich wieder großer Beliebtheit. Zeitgleich konnte man im Speisesaal das DFB-Pokalefinale ansehen.

Während die Teilnehmer und Betreuer nun den letzten Abend in Bad Homburg bei sommerlichem Wetter größtenteils auf der schönen Terrasse ausklingen lassen arbeitet das Team an der Vorbereitung des morgigen Tages.

Wir bedanken uns für diesen wunderschönen Tag und freuen uns morgen auf einen würdigen Abschluss dieser DSM in Bad Homburg.